Sind Kleber für Textilien umweltfreundlich?

Ein Kleber, mit dem man Stoffe zusammenkleben kann, ist ein chemisches bzw. syntetisches Produkt. Natürlich wird er nicht vollständig von der Natur abgebaut und benötigt eine spezielle Entsorgung, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Mittlerweile gibt es aber auch umweltfreundliche Modelle auf dem Markt, die weniger Schadstoffe enthalten und das Öko-System nicht zu stark belasten. Beim Kauf sollte man darauf achten, ob der Kleber ökologisch ist und sich biologisch abbauen lässt. Allerdings muss ebenfalls beacht werden, dass umweltfreundliche Kleber nicht eine so starke Kraft entfalten wie Modelle, die mehr Schadstoffe enthalten. Darüber hinaus sind die meisten umweltfreundlichen Kleber wasserlöslich und kommen mit Hitze schlechter zurecht. Die zusammengeklebten Stoffe sollte man dann nicht in der Waschmaschine waschen. Allerdings sind umweltfreundliche Stoffe zum Basteln mit Kindern besser geeignet. Kommt der Kleber mit der Haut in Kontakt, kann er keinen großen Schaden anrichten und keine Allergien beim Nachwuchs auslösen. Beim Kauf sollte man dabei auf bestimmte Siegel achten, die die Umweltfreundlichkeit des Stoffes garantieren. Auch auf den Klebern aufgebrachte Testnoten von Magazinen sind ein guter Hinweisgeber, ob der Kleber für Stoffe den ökologischen Standards entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.